Militärarchäologie / Kriegsfolgenforschung

Referatsleiter:

Dipl.Ing. Roman HIrschmann

Leiter Fachreferat: Militärarchäologie und Kriegsfolgenforschung

  • Studienabschluss an der TU Wien;
  • freiberufliche Tätigkeit für das Bundesdenkmalamt in der Kartause Mauerbach – Abteilung Restaurierwerkstätten Baudenkmalpflege;
  • Tätigkeit als Bautechniker; dzt. in der Oesterreichischen Nationalbank als Facilitymanager, Controller und Gewerkeverantwortlicher für das Bauwesen;
  • Koautor des Kunstbuches „Österreichische Malerei in der Zwischenkriegszeit – Die Sammlung der Oesterreichischen Nationalbank;
  • ständiges Jurymitglied im Rahmen der ATGA (Akademie für technische Gebäudeausrüstung);
  • Leiter des Fachreferates „Militärarchäologie und Kriegsfolgenforschung“ im Österreichischen Archäologie Bund (ÖAB); Mitglied der Sommerakademie „Technische Archäologie, Bauarchäologie, Georisiko und Altlastenerkundung“;

 

Österreichíscher Archäologie Bund

Dachverband Österreich / Institut & Academy

 

Sitz des Dachverbandes / Institut & Academy:

ADRESSE

mailto: roman.hirschmann@oeab.ac.at

page: www.oeab.ac.at

Referat Militärarchäologie / Kriegsfolgenforschung

(Schwerpunkt 1900 bis 1945)

  • Militärhistorie
  • Uniformkunde
  • Phaleristik (Ordenskunde)
  • Festungsbau

Zu den Aufgaben des Fachreferates Militärarchäologie & Kriegsfolgenforschung zählen:

Bildungs- und Lehrprogramme für Schulen und als berufsbegleitende Fachausbildung

Begehungen und Analysen von historischen Schlachtfeldern mit Schwerpunkt Militärarchäologie, Militärgeografie, Kriegsgräber, Technik, Fernerkundung und Bodenrisiko durch Kriegsmaterialien.

Erforschung von militärischen Festungsbauten

Bestimmung von militärhistorischen Relikten

Beratung bei Sammlungsaufbau

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert