Gezeitenwende – Markgrafneusiedler Festivalmünze

Die Markgrafneusiedler Gedenkmünze – Gedenkmedaille
zum Weinviertelfestival 2013

(Die Festivalmünze von Markgrafneusiedl)

Von der Idee zur Festivalmünze

Das Weinviertelfestival in Markgrafneusiedl sollte auch symbolisch einen langfristigen positiven Nachhall ermöglichen.

Dazu waren die Kinder in der Vorbereitung zum Weinviertelfest aufgefordert ein paar interessante Ideen dafür einzubringen.

Besonders ihr Bild mit den 3 Kindern, dem Römer, dem Ritter und dem Mädchen mit dem Blumenstrauß aus der Zeit Napoleons war das alles überragende Thema der Vorbereitungen zum Weinviertelfestival 2013 in Markgrafneusiedl.

Aber was kann man außer dem vom Land Niederösterreich zur Verfügung gestellten Postkarten mit der selbst gestalteten symbolischen Abbildung für die Markgrafneusiedler Veranstaltung noch machen? Und was hat darüber hinaus Bestand und bietet daran eine wirkliche Erinnerung?

Nun die Ideenwerkstatt der Kinder der Volksschule von Markgrafneusiedl, im Zusammenhang mit der Münzgeschichte der Römer, des Mittelalters und der jüngsten Vergangenheit, war unbegrenzt. Aber mit einem kleinen Wunsch oder einem Gedankenblitz eines der Junior-Forscher der 3. und 4. Klasse war die Lösung gefunden. Die Förderung der Kreativität der Kinder machte sich bezahlt.

Eine eigene Münzprägung in Markgrafneusiedl mit der eigenen Markgrafneusiedler Festivalmünze!

Von der Idee zur Umsetzung der Münzproduktion

Als Erstes danken wir hier der Münze Österreich für die Möglichkeit der Umsetzung unserer Idee in einen Prägestempel für die Münzproduktion beim Weinviertelfest in Markgrafneusiedl.

Die Schritte zur Umsetzung waren folgende:

1. Das Projekt war vorgegeben. Eigenentwürfe für Münzbilder entstanden oder wurden diskutiert aber alsbald wieder verworfen. Zu aufwändig wären diese gewesen und eine Abweichung zur eigentlichen Bildvorlage. Es gab ja eine Bildvorlage als Idee zur Gezeitenwende – Sie waren da – und mit den Einzelthemen Rom, Mittelalter und Sturmzeit mit Napoleon bis zum Weltkrieg.
2. Die Münze Österreich hat das Bild, weil es für eine Münzdarstellung gut war, gleich für die AV (Avers Seite – Münzvorderseite) genommen und mit einer Umschrift versehen. Es kam der Ort, das Ereignis und die Jahreszahl hinzu. Natürlich muß auch die Gemeinde Markgrafneusiedl als Förderer des Weinviertelfestivals 2013 auf dieser abgebildet werden. Dazu wurde das Ortswappen als RV (Revers Seite – Rückseite der Münze) abgebildet und auch mit einer entsprechenden Umschrift versehen.

So wurde aus einer Idee eine Festivalmünze für Markgrafneusiedl

Münze oder Medaille

Unsere Münze ist natürlich in Wirklichkeit eine Gedenkmedaille. Das ist natürlich Richtig. Wir haben hier in Markgrafneusiedl eine Gedenkprägungen ohne Nennwert aus Anlass des Ereignisses – Das Weinviertelfest 2013 – Gezeitenwende – Sie waren da – in Markgrafneusiedl!

Aber für uns war sie beim Festival ein fester Bestandteil mit einer Kaufkraft und einem Tauschwert. Der Wert unserer Festivalmedaille (Festivalmünze) war immer gleich. Und auch jetzt noch einige Wochen danach, wird von richtigen Sammlern für diese Markgrafneusiedler Sonderprägungen mit einem Durchmesser von 25mm in Ag Silber und in Cu Kupfer mehr geboten als sie am Prägetag gekostet haben.

Für die eigentliche Prägestempelherstellung ist es notwendig, auch Modelle (s.g. Gipsmodelle) anzufertigen.

Diese werden dann noch vom Medaillengraveur oder Stempelschneider bei besonders aufwändigen Prägestempeln händisch retuschiert. Erst dann wird von der großen korrigierten Vorlage die Reduktion und somit der Übertrag des Bildes auf den eigentlichen Prägestempel gemacht.

Unser Gipsmodell ist rechts zu sehen.

Prägen, Einkaufen oder Tauschen

Es war ein besonderes Erlebnis mit dem Prägehammer oder Prägezeug (Zeughammer) vor Ort bei der Volksschule sich selbst seine Festivalmünze prägen zu können.

Leider waren die Silbernen Gedenk- und Festivalmünzen aufgrund ihres hohen Wertes, welche daher auch als Erstes geprägt wurden, bereits nach 2 Stunden vergriffen.

Entsprechend dem Wunsch des Bürgermeisters wurden ein Teil von ihnen für zukünftige besondere Anläße und besondere Ehrungen geprägt. Nur wenige Bürger und Gäste des Weinviertelfestivals hatten daher die Möglichkeit diese „Silberdukaten“ des Weinviertelfest direkt aus der „Münzprägestätte Markgrafneusiedl“ zu erwerben.

Somit konnten wir Volksschüler zum Weinviertelfest 2013 auch der Bevölkerung zum ersten Mal in der Jahrhunderte alten Geschichte der Gemeinde eine wirkliche Prägestätte Markgrafneusiedl aufbauen – Diximus der Chroniste.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert