FRANZÖSISCHE KÜCHE

Ländlicher Suppentopf

100 g Butter
200 g Hühnermagen
200g Hühnerherzen
200g Schweinefleisch
500 g Gemüse ( Karotten , Lauch , Sellerie , Fisolen , Erbsen )
1 Kg Schwarzbrot
150 g Butter

Schinken mit Petersilie eingelegt

1 kg Schinken
1 Pck Gelatine nach Vorschrift gelöst
4 Tassen gehackte Petersilie
1 Eßlöffel Essig
1 kg Kartoffeln
Butter
Salz
Kümmel
Mayonnaise

 

Vom gekochten Schinken schneidet mann dünne Scheiben , legt damit eine Kastenform aus und gibt einen Löffel weiße , gelöste Gelatine und reichlich gehackte Petersilie darauf. Die Gelatine kann auch mit Essig säuerlich gemacht werden , wodurch dieses Gericht frischer wird. Schinken , Gelatine und Petersilie schichtet man abwechselnd bis zum Rand der Kastenform übereinander , übergießt mit dem restlichen Gelee und läßt die Sülze im Kühlschrank kalt und fest werden. Stürzen und in dicke Scheiben schneiden. Dazu gibt es Bratkartoffeln und Mayonnaise.

 

Gebratene Ente mit Orangen

2 Enten
Salz , Pfeffer
8 Orangen – Saft von 8 Orangen , Schale 2 orangen in hauchdünne Streifen geschnitten
Mehl
Fleischbrühe

Die Ente ausnehmen , waschen , innen mit Salz und Pfeffer einreiben und knusprig braten. Das dauert , je nach Alter und Größe der Ente , 45 bis 60 Minuten. Wenig Wasser in die Bratpfanne geben , damit die Ofenröhre möglichst trocken bleibt und die Entenhaut schnell bräunt. Die gebratene Ente herausnehmen und warmstellen.

Den Bratsaft mit dem Saft der Orangen lösen , mit Mehl , Wasser Fleischbrühe , Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu gibt man Orangenscheiben und gebackene Kartoffeln.

Rum – Baba

500 g Mehl
7 g Trockengerm
6 Eier
75 g Butter
75 g Staubzucker
¼ l Milch

3 Tassen Kristallzucker
½ Tasse Wasser
½ L. Obers
Erdbeeren , Kiwi

 

Das Mehl mit dem Salz mischen und warm stellen , damit die Hefe später nicht„erschrickt“.

Man löst sie in lauwarmer Milch mit dem Zucker auf. Die etwas aufgegangene Hefe und die Eier mit dem Mehl verkneten. 40 Minuten lang soll dieser Teig an einem warmen Ort ruhen , damit sich die Hefe entwickeln kann. Dann die flüssige Butter und den groben Zucker einkneten und den Teig in eine gebutterte Kranz-Form füllen. Der Teig soll nur in ein Drittel der Form füllen , damit ihm genügend Platz zum Gehen bleibt. 10 Minuten bei großer Hitze und 20 bei schwacher Hitze backen. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen , dann erst stürzen. Für den Guß Zucker mit Wasser kochen , den Rum dazugeben und den Sirup über den Kuchen gießen. Mit Schlagsahne , Erdbeeren und Kiwi garnieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert