Projektauswirkungen „Europa zur Zeit Napoleons“

Im Rahmen des Projektes fand ein Schulprojekt in Retz und Znojmo statt, das gemeinsam von tschechischen und österreichischen Schulklassen absolviert wurde. Die Schüler kamen so mit gleichaltrigen Jugendlichen aus dem Nachbarland in Kontakt und lernten deren Kultur kennen.

Im Rahmen des Projektes und des gemeinsamen Projektabschlusses wurde versucht auch sprachliches Know-How zu vermitteln.

Aus dem von unserem Institut des OeAB geleiteten Projekt wurden Unterrichtsmaterialen, welche den Zeitraum zwischen 1786 und 1848 angreifbar machen, erstellt.

Es entstand der sogenannte pädagogische Koffer „Europa zur Zeit Napoleons“ für den Schulunterricht in Tschechisch und Deutsch mit Projektheft, Sachmaterialien und Anleitungen für den Werkunterricht, Projektwochen und Lehrstoff für verschiedene Fachbereiche (Chemie, Mathematik, Musik, bildnerische oder musische Ausbildung, den Werkunterricht. Vor allem die interkulturelle Sprachentwicklung in Deutsch und Tschechisch war Grundgedanke dieser pädagogischen-kulturwissenschaftlichen Arbeit. Einige Arbeiten wurden auch in Französisch und Englisch, gemäß den Lehrplanerfordernissen der Tschechischen Schule mitentwickelt und stellen daher einen großen Mehrwert der Ergebnsse dar.
Das dabei entwickelte Lehrmaterial berücksichtigt die grenzübergreifenden Bedürfnisse und kulturellen Anforderungen beider am Projekt teilnehmenden Kulturkreise und Länder und bildet eine Grundlage für eine nachhaltige grenzüberschreitende Kooperation zwischen österreichischen und tschechischen Schulklassen.

Das Ergebnis soll auch weiterhin den Schulen als ein Denkanstoss für weitere pädagogische Lehrerfordernisse der Kulturgeschichte dieses Zeitraumes dienen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert