Presse EU Projekt

EU Projekt schafft gleiches Lehrmaterial für Tschechien und Österreich

Kinder aus Österreich und Tschechien entwickeln gemeinsames Lehrmaterial für einen EU Pädagogenkoffer

Gemeinsames Lehrmaterial für Schulen aus Tschechien und Österreich gab es letztmalig vor 100 Jahren. Mit einem kleinen EU Projekt zum Thema „Spurensuche – Napoleon & Europa vor 200 Jahren – Retz – Znojmo“ gelang es dem Österreichischen Archäologie Bund alte Barrieren niederzureissen und gemeinsame Lehrmaterialien zu entwickeln.

Der gemeinsamen Informationsaustausch zwischen der Niederösterreichischen Schule in Retz und der Tschechischen Schule aus Znaim in Form eines Projektcamps hat nicht nur einen großen Beitrag zur grenzübergreifenden Verständigung gebracht, sondern auch einen wertvollen Beitrag für gemeinsam erarbeitete pädagogische Lehrmaterialien.

Die Kinder konnten sehr viele originale Gegenstände angreifen, erleben und benutzen. So gab es ein kleine Kanone, Gewehre, Säbel, Kochgeschirr aus 1809 und 1815, Zelte, mathematische Tabellen aus 1815, ein Kürass zum Angreifen und Anziehen (siehe Bild), historischen Bekleidungen zum Anprobieren, Originalbücher von 1809 – 1814, den Codex Napoleon in Französisch und Deutsch von 1809, Karten von der Schlacht um Znaim und und und …….

Wie ist das alles möglich? EU Projektleiter Mag. Dr. Macek und Projektdozent des ÖAB meint dazu: Das dies möglich wurde ist unserem Institut zu verdanken. Wir besitzen eine sehr große Studiensammlung aus diesem Zeitraum und können daher die Objekte angreifbar machen. Es hat eine riesen Freude gemacht zu sehen, wie die Kinder von diesen Möglichkeiten Gebrauch gemacht haben und mit Freude das Lehrmaterial mitentwickelt haben. Und was unter der aktiven Arbeit der Kinder gelitten hat, wird in unserer Restaurierwerkstätte wieder in Ordnung gebracht.

Es hat den Kindern Spaß gemacht und hat gute Beiträge zum Pädagogenkoffer und den Erlebnis-Schulmaterialien gebracht. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Der Direktor der Hauptschule in Retz Dir. Raab meint zum Projekt-Camp: Die Schule in Retz war von den 2 Tagen sehr positiv angetan und war trotz Notevakuierung aller Kinder am Montag in die Hauptschule von Retz über das Ergebnis sehr zufrieden. Alles in Allem so die Meinung von Mag. Dr. Macek: Danke an die Teilnehmer und ein herzliches „Auf baldiges Wiedersehen, liebe Znojmer Freunde“ nach Znojmo von mir als Projektleiter.

Information: Ende September wurde der fertige Pädagogenkoffer gemeinsam mit der Schule in Znojmo der Europäischen Öffentlichkeit und den Pädagogen in Tschechien und Österreich im Beisein der Vertretung der Stadt Znojmo/Znaim präsentiert.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert